fileadmin/_processed_/b/8/csm_WSeel1_6e21008229.jpgfileadmin/_processed_/b/8/csm_WSeel1_6e21008229.jpgEhrenamtsgala des Saarländischen Fußballverbandes | Saarländischer Fußballverband e.V.

Ehrenamtsgala des Saarländischen Fußballverbandes

Seit vielen Jahren ist es guter Brauch beim Saarländischen Fußballverband, verdiente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Vereine zu einer festlichen Abendveranstaltung einzuladen und ihnen Dank für ihre teilweise jahrzehntelange ehrenamtliche Tätigkeit zu sagen.

 

 

In diesem Jahr hatten die Vereine insgesamt 55 Frauen und Männer gemeldet, die am Samstag, dem 13. April, im Hofgut Menschenhaus bei Neunkirchen bei guten Essen und einem amüsanten Rahmenprogramm einige vergnügliche Stunden verbringen konnten

Adrian Zöhler, der zusammen mit Bernhard Bauer den Verband vorläufig bis zum nächsten Verbandstag führt und im Präsidium für das Ehrenamt zuständig ist, wies in seiner Begrüßungsansprache auf die hohe Bedeutung des Ehrenamtes nicht nur für den Fußball, sondern auch für die gesamte Gesellschaft hin. Er konnte neben Stefan Rabel von der Sportabteilung des Innenministeriums, der die Grüße der Landesregierung überbrachte auch Saartoto-Geschäftsführer Peter Jakoby begrüßen. Jakoby betonte in seinem Grußwort, dass Saartoto nicht nur in guten, sondern auch in weniger guten Zeiten treu zu Sport stehe.

Mit besonderer Freude begrüßte Adrian Zöhler Wolfgang Seel, den Ehrengast des Abends. In einer kleinen Frage- und Antwortrunde, die von Rainer Bommer moderiert wurde (Foto), zeichnete er chronologisch exakt, aber auch humorvoll seine Fußballerkarriere nach, die mit 10 Jahren beim SV Kirkel begann und ihn über den 1.FC Saarbrücken, den 1.FC Kaiserslautern zu Fortuna Düsseldorf führte, wo er große Erfolge in der Bundesliga, im DFB-Pokal auch im Europapokal feiern durfte. Dazu kamen 6 Einsätze in der Nationalmannschaft. Letztlich zog es ihn wieder zum 1.FC Saarbrücken zurück, wo er seine aktive Profilaufbahn beendete. Seine Fußballbegeisterung blieb aber weiter erhalten und so kümmerte er sich in der Folgezeit und bis heute als Trainer um die Ausbildung von Jugendfußballern, zunächst beim 1.FC Saarbrücken, seit vielen Jahren mittlerweile als Trainer am DFB-Stützpunkt.
Wolfgang Seel hat über all die Jahre seine Bodenständigkeit nicht verloren und genießt hohes Ansehen, wegen seiner hohen Authenzität auch bei den Jugendspielern.

Als Kreissieger wurden ausgezeichnet: Manfred Linxweiler (SF Dörrenbach), Michael Eli (SSV Wellesweiler), Arno Kolling (Eintracht Altenwald) und Rainer Palz (SV Wahlen-Niederlosheim).
Manfred Linxweiler und Rainer Palz wurden zudem in den Club 100 aufgenommen.

Der Verband ehrte aber auch noch die sogenannten jungen Helden. Das sind junge Ehrenamtler, die sich schon sehr früh und nachhaltig in die Vereinsarbeit eingebracht haben: Geehrt wurden Mathias Marx (SV Merchweiler), Christian Bollwein (SV Niederbexbach), Sandra Feld (SV Nassweiler) und Lukas Simon (FC Wadrill).

Der Kabarettist Christof Scheid sorgte mit einem bunten Programm, insbesondere mit seiner Einführung in grammatikalische Besonderheiten der saarländischen Sprache, für beste Stimmung beim Publikum.

Kreis Nordsaar Kreis Ostsaar Kreis Südsaar Kreis Westsaar