fileadmin/_processed_/d/3/csm_3_bb9e9dc918.pngfileadmin/_processed_/d/3/csm_3_bb9e9dc918.pngIKK Südwest und SFV kooperieren im eSport | Saarländischer Fußballverband e.V.

IKK Südwest und SFV kooperieren im eSport

Die IKK Südwest und der Saarländische Fußballverband kooperieren im eFootball und bei den Auswahlmannschaften.

Eine offizielle Fußball-Meisterschaft per Videospiel? Die IKK Südwest und der Saarländische Fußballverband machen es möglich mit dem IKK Südwest e-Football-Cup. Aber nicht nur virtuell auf dem Bildschirm, auch auf saarländi-schen Fußballplätzen ist die IKK Südwest dank der neuen Kooperation präsenter denn je.


Um eine offizielle Sportart handelt es sich beim eSport nicht. Der über Videospiele ausgetrage-ne Wettkampf in einer Sportart wie Fußball ist vielmehr eine digitale Simulation der physischen Realität. Austragungsort der Spiele ist nicht der Fußballplatz, sondern in der Regel der Fernse-her im heimischen Wohnzimmer. Über die Controller einer Spielekonsole werden die Fußball-spieler gesteuert, sie dribbeln, schießen und köpfen wie im richtigen Leben, nur eben als Avata-re, als virtuelle Figuren auf dem Bildschirm.


„eSport, insbesondere eFootball, erfreut sich immer größerer Beliebtheit“, erklärt Adrian Zöhler ,Vize-Präsident des Saarländischen Fußballverbandes (SFV). „Viele Mitglieder unserer Vereine treffen sich regelmäßig im Clubheim oder zu Hause, um sich nicht nur körperlich auf dem Fußballplatz zu messen, sondern auch virtuell gegeneinander anzutreten. Das ist eine interes-sante Entwicklung, die das digitale Zeitalter mit sich bringt, und Grund genug für den SFV, auch Wettkämpfe in diesem Bereich zu fördern. Mit der IKK Südwest haben wir einen starken Partner gefunden, mit dem wir bereits seit Jahren erfolgreich zusammenarbeiten.“


Beim IKK Südwest eFootball-Cup werden insgesamt 16 Regionalmeisterschaften bei den Vereinen vor Ort ausgetragen, gespielt wird im Modus „2 vs. 2“. Das jeweilige Siegerteam qualifiziert sich für das Endturnier.

Als Turnierpate wird Dominik Schwenk, ein Profi eSportler aus dem Saarland, zur Verfügung stehen. Dominik steht momentan bei Besiktas Istanbul unter Vertrag und nimmt regelmäßig an nationalen und internationalen Fifa-Turnieren teil.


Aber auch in der Förderung des traditionellen Fußballspiels ist die IKK Südwest weiterhin aktiv. So wird die regionale Krankenkasse ab 1. Juli dieses Jahres Trikot-Partner für diverseAus-wahlmannschaften des SFV. Dazu gehören die U13 bis U18 und U19 Futsal bei den Junioren sowie die U13, U14, U16 und U18 bei den Juniorinnen.


Prof. Dr. Jörg Loth, Vorstand der IKK Südwest, freut sich auf die neue Kooperation mit dem SFV: „Fußball ist ein Sport, der die Massen begeistert – es ist schön, Teil dieser Bewegung zu sein und gemeinsam mit dem Saarländischen Fußballverband den sportlichen Nachwuchs in der Region zu fördern. Dabei verschließen wir uns nicht den Neuerungen der Zeit, sondern verfolgen die Dynamik des eSports mit Interesse. Wir freuen uns, Namensgeber des vom SFV ausgetragenen eFootball-Cup sein zu dürfen, und sind davon überzeugt, dass der regionale Fußball als Ganzes von dieser Bewegung profitieren wird.“

Kreis Nordsaar Kreis Ostsaar Kreis Südsaar Kreis Westsaar