fileadmin/_processed_/c/c/csm_E-Jugend_VfB_Tuensdorf_78f36f5f39.jpgfileadmin/_processed_/c/c/csm_E-Jugend_VfB_Tuensdorf_78f36f5f39.jpgKreismeisterschaften Westsaar: Perfekte Veranstaltung in Schwalbach | Saarländischer Fußballverband e.V.

Kreismeisterschaften Westsaar: Perfekte Veranstaltung in Schwalbach

Die Hallenrunde der Jugend im Westsaarkreis ist fast beendet. Der Höhepunkt der Saison fand am 09./10.02.2019 in der Jahnsporthalle in Schwalbach statt. Und dank der tatkräftigen Unterstützung der SR Gruppe Saarlouis fand eine perfekt organisierte und durchgeführte Kreismeisterschaft statt. Hinzu kamen spannende, packende und vor allen Dingen sportlich faire Begegnungen. Die eingeteilten Schiedsrichter der Spielpaarungen hatten ihren Anteil daran und hatten die Spiele stets im Griff.

Nach Abschluss der letzten Siegerehrung dankte KJL Udo Marmitt nochmals ausdrücklich den Schiedsrichtern für ihre gezeigten Leistungen, nicht nur an den Kreismeisterschaften, sondern auch im Verlauf der kompletten Hallenrunde. Über 350 Turniere wurden im Westsaarkreis angesetzt. Diese Zahlen belegen, mit welch großen Aufwand die Hallenrunde im Westsaarkreis gespielt wird. Über 200 Turniere mussten davon mit Schiedsrichtern besetzt werden, in den Altersstufen der A-, B- und C-Jugend sogar mit 2 Schiedsrichtern. Auch dies war für die SR Gruppen Saarlouis, Dillingen und Merzig ein enormer Aufwand, den die Schiedsrichter-Einteiler meisterlich regelten.

Dass die Kreismeisterschaften von spannenden und packenden Spielen geprägt wurden, daran hatten die teilnehmenden Mannschaften ihren Anteil. Alle Spiele fanden auf dem gleichen Niveau statt. Keine Mannschaft fiel leistungsmäßig ab. Auch das zeigt, dass die Qualifikationsmodus, der nur im Westsaaarkreis auf diese Art mit Qualifikationsturnieren gespielt wird, der richtige ist.

Den Anfang der Kreismeisterschaften bestritten am Samstagvormittag die C-Jugendlichen. Die beiden Verbandsligisten der JFG Saarlouis/Dillingen und der JFG Saarschleife gingen als Favoriten ins Rennen. Die JFG Saarlouis/Dillingen setzte gleich ein Zeichen, in dem den Tabellenführer der Bezirksliga Süd/West, die SpVgg Merzig, mit 4:0 besiegte. Während der 2. Verbandsligist von der Saarschleife strauchelte, zog die JFG Saarlouis/Dillingen souverän davon. Lediglich die JSG Moseltal blieb auf Augenhöhe. Das entscheidende Spiel fand bereits vor Ende der letzten Spielrunde statt. Trotz großem Engagement und kämpferisch starker Leistung musste sich die JSG Moseltal mit 0:1 geschlagen geben und der 1. Titel der Kreismeisterschaft ging an die Spieler aus der Kreisstadt.

Nicht weniger spannend als die C-Jugend, war das Turnier der E-Jugend. Der FV Diefflen und die SG VfB Tünsdorf, die bereits souverän durch die Qualifikationsrunde marschierten, wurden ihrer Favoritenrolle gerecht. Nach jeweils 3 Spielen führten sie die Tabelle mit 9 Punkten an. Die TuS Beaumarais, die SG SV Limbach/Dorf und auch die SG TuS Scheiden, konnten trotz engagierter Leistungen, hier nicht mithalten. Im letzten Gruppenspiel musste die Entscheidung fallen. Aufgrund des besseren Torverhältnisses reichte der SG VfB Tünsdorf bereits ein Unentschieden, der FV Diefflen musste einen Sieg einfahren um den Titel auf den „Babelsberg“ zu holen. Von Beginn an schenkten sich beide Mannschaften nichts. Mit Chancen auf beiden Seiten wurde E-Jugendfußball auf bestem Niveau gezeigt. 3 Minuten waren noch zu spielen, als die Tünsdorfer Kicker eine Unachtsamkeit des Gegners ausnutzten und in Führung gingen. Doch diese gaben sich nicht geschlagen, mobilisierten nochmals alle Kräfte, doch leider vergebens. Durch 2 weitere Kontertore zogen die Tünsdorfer auf 3:0 davon und die Enttäuschung war den Kicker vom „Babelsberg“ anzusehen. Da halfen auch keine tröstenden Worte an der Siegerehrung und viel Beifall von den mit angereisten Anhängern des FV 09. Der Titel ging letztendlich auch souverän mit 4 Siegen an die SG VfB Tünsdorf.

Ab 17:00 Uhr ermittelten die A-Jugendlichen ihren Kreismeister. Und hier sollte die JFG Saarlouis/Dillingen ein „Déjà-vu“ erleben. Vor 2 Jahren ging die damalige B-Jugend als Favorit in die Kreismeisterschaft und musste sich der JSG Schwalbach geschlagen geben. In diesem Jahr sollte es anders laufen. Die JFG ging als Tabellenführer der Verbandsliga als Favorit ins Rennen. 4:0, 4:2 und 4:1 – der Verbandsligaspitzenreiter wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Aber auch die JSG setzte erste Duftmarken: 6:2 und 2:0. Der 3. Gegner der JSG hieß jetzt JFG Saarlouis/Dillingen, die in ihrem letzten Spiel mit einem Sieg die Kreismeisterschaft unter Dach und Fach bringen konnten. Doch wie 2 Jahre zuvor wuchs die JSG Schwalbach über sich hinaus. Lange Zeit konnte die JFG das Spiel offen gestalten, doch dann wurden die Jungs aus Schwalbach immer stärker, ließen Ball und Gegner laufen. Nach der 1:0 Führung kam noch Sicherheit ins Spiel, dem die JFG nichts mehr entgegen zu setzen hatte. 3:0 hieß es am Ende für die Schwalbacher Jungs. Da somit auch der direkte Vergleich an die JSG Schwalbach ging war die Kreismeisterschaft nicht mehr zu nehmen. Ausgelassen tanzten die Jungs durch die Halle, das 1:1 im letzten Spiel gegen die JFG Saarschleife war nur noch für die Statistik.

Zufrieden war man seitens des KJA nach dem ersten Turniertag. 3 Kreismeister aus 3 verschiedenen Vereinen – so hatte man sich das vorgestellt. Dazu kamen spannende Spiele und gut gefüllte Zuschauerränge. Organisatorisch hatten die SR alles im Griff.
Der 2. Tag der Veranstaltung gestaltete sich ebenso souverän. Im ersten Turnier wurde der Kreismeister B-Jugend ermittelt. Favorit: der Regionalligist JFG Saarlouis/Dillingen, Geheimfavorit: JSG Moseltal. Und der Regionalligist kam schwer ins Rollen, 2 Unentschieden zum Auftakt. Doch dann drehte der Regionalligist auf: 6:1 gegen die JSG Saarlouis. Doch zum letzten entscheidenden Spiel hatte die JSG Moseltal die Trümpfe in der Hand. Unentschieden gegen den SSV Pachten, Siege gegen die JSG Bisttal und JSG Saarlouis – ein weiteres Unentschieden gegen die JFG reicht aus um den Titel ins „Dreiländereck“ zu holen. Aber auf ein Unentschieden wollte sich die JSG Moseltal nicht einlassen, bot dem Regionalligisten Paroli und hätte bei besserer Chancenverwertung in Führung gehen können. Doch auch die JFG hatte ihre Möglichkeiten. Mit zunehmender Spieldauer ergriff der Regionalligist immer mehr und mehr die Initiative. Moseltal liess sich zurückfallen und konnte kaum noch selbst Möglichkeiten erspielen. 90 Sekunden vor Spielende sollte es dann auch passieren. Der Druck der JFG wurde größer und größer, zwangsläufig fiel nach einer Unachtsamkeit die 1:0 Führung. Viel Zeit blieb der JSG nicht mehr, um zu reagieren. Die Mannschaft wirkte auch mehr wie geschockt, als nochmals selbst die Initiative zu ergreifen. Dann war‘s auch schon vorbei – Kreismeister Westsaar B-Jugend wurde die JFG Saarlouis/Dillingen.

Und auch in der anschließenden D-Jugend Kreismeisterschaft sollte sich die JFG den Titel sichern. Souverän setzte sich die Mannschaft durch, strauchelte lediglich mit einem Unentschieden gegen die JSG Schwalbach. Da sich die JSG Moseltal, JSG Schwalbach, JSG Bisttal und die JFG Saarschleife gegenseitig die Punkte abnahmen, konnten die Anhänger der JFG Saarlouis/Dillingen bereits im vorletzten Spiel den Titel sichern. Nochmals ertönte nach der B-Jugend auch nach dem letzten Sieg nochmals das lautstarke „JFG, JFG“, durch die Halle und die Spieler jubelten gemeinsam mit dem Anhang.

Nach dem Sieg der JFG war die Hallenrunde im Westsaarkreis beendet. Udo Marmitt bedanke sich nochmals ausschließlich bei der SR Gruppe Saarlouis für die hervorragende Zusammenarbeit. Ein Kompliment ging auch an alle beteiligten Mannschaften, diese hatten alle ihren Anteil zu spannenden und packen Spielen. Auch die Zusammenarbeit mit der Sparkassen Finanzgruppe wurde erwähnt.
Diese sind seid Jahren zuverlässiger Partner in der Hallenrunde der Jugend. Alles im allem war es eine perfekte Veranstaltung.

Kreis Nordsaar Kreis Ostsaar Kreis Südsaar Kreis Westsaar