fileadmin/_processed_/9/e/csm_U18Frauen-Laenderpokal_2018_782dc7569e.jpgfileadmin/_processed_/9/e/csm_U18Frauen-Laenderpokal_2018_782dc7569e.jpgSaarlands U18-Frauen: „Die Hälfte des Turniers auf Platz eins“ | Saarländischer Fußballverband e.V.

Saarlands U18-Frauen: „Die Hälfte des Turniers auf Platz eins“

Vom 29.09.2018 bis zum 03.10.2018 waren die U18-Frauen beim U18-Sichtungsturnier in Duisburg und sorgten in den ersten beiden Spielen direkt für Aufmerksamkeit.

Gleich im 1. Spiel fuhr das Saarland einen souveränen 5:0 Sieg gegen Mecklenburg-Vorpommern ein und setzte sich somit an die Tabellenspitze. So kam auch direkt am zweiten Tag ein starker Gegner auf das Saarland zu. Im Topspiel wartete die Landesauswahl aus Bayern auf unser Team. Sehr zuversichtlich starteten die Saarländerinnen in die Partie. Selbstbewusst und entschlossen wurden im Defensivbereich die Zweikämpfe gewonnen. Im Offensivbereich wurde mutig und frech nach vorne gespielt, dies wurde belohnt: Durch eine wunderschöne Kombination ausgehend vom Mittelfeld bis in die Spitze, wo Lena Wind selbstsicher zum 1:0 abschließen konnte. Die Tabellenspitze wurde verteidigt, aber der nächste Brocken mit Hessen, dem Titelverteidiger des letzten Jahres, wartete schon.

Zwei schnelle Gegentore in der Anfangsphase begruben die Hoffnungen die Tabellenspitze weiter verteidigen zu können. Folgerichtig ging das Spiel mit 0:2 verloren.

Am letzten Spieltag gab es dennoch die Chance mit einem Sieg gegen den Landesverband Bremen auf dem Siegertreppchen zu landen. In einem sehr ausgeglichenen Spiel hatte Bremen am Ende leider die Nase mit einem 1:0 vorne.

Besonders anzumerken ist, dass Lena Wind mit insgesamt drei Treffern gemeinsam mit vier anderen Spielerinnen zur besten Torschützin des Turniers ausgezeichnet wurde. Hierfür erhielt sie ein Trikot der Frauenfußball Nationalmannschaft mit allen Unterschriften der Nationalspielerinnen.

Verbandstrainerin Margret Kratz resümiert über das Turnier:

„Trotz dass es nicht für ganz nach oben gereicht hat, haben wir ein gutes Turnier gespielt. Wir waren die Hälfte des Turniers auf Platz eins und konnten deswegen auf uns aufmerksam machen. Mit Milena Fischer, Helen Kuhn, Dalina Heckmann (alle 1. FC Saarbrücken), Lena Wind, Corinna Jaeschke (beide SV Göttelborn) und Leonie Stöhr (SG Erbach) wurden 6 Spielerinnen für Sichtungs- und Kaderlehrgänge der U-Nationalmannschaften eingeladen. Grundsätzlich war ich mit dem gesamten Turnierverlauf zufrieden, auch wenn der Abschluss etwas unglücklich war. Auch die Tatsache, dass wir nicht auf Aliya Diagne und Hanna Griffin zurückgreifen konnten, wertet den Turnierverlauf und -abschluss entsprechend auf. In diesem Zusammenhang möchte ich sowohl Aliya Diagne, die sich momentan auf dem U17-WM-Vorberitungslehrgang befindet und Hanna Griffin, die momentan die U19-EM-Qualifikation spielt, viel Erfolg und alles Gute wünschen.“

Kreis Nordsaar Kreis Ostsaar Kreis Südsaar Kreis Westsaar