Fäuste sind zum Jubeln da!

Fortsetzung der Kampagne „Gewalt hat keine Klasse“
Im September 2013 startete der Saarländische Fußballverband die bundesweit beachtete Aktion „Gewalt hat keine Klasse“ gegen Gewalt und für Fairness und Toleranz auf und um unsere  Sportstätten. Neben einer Poster-Kampagne mit Patrick Herrmann, seinem Bruder Pascal und unserem 2. Liga Schiedsrichter Patrick Alt ist vor allem der Aktionstag mit einer Spielunterbrechung bei allen Spielen der Aktiven am 15.September 2013 in Erinnerung geblieben.

Der SFV setzt seine erfolgreiche Kampagne fort. Unter dem Motto „Fäuste sind zum Jubeln da“ werden nun auch die Spielerinnen und Spieler der Jugend in die Präventionsmaßnahme eingebunden.

Zwei neue Maßnahmen beinhaltet die Kampagne:

1. Poster „Fäuste sind zum Jubeln da“
Die Kampagne wird wiederum durch ein sehr ausdrucksstarkes Poster begleitet. Das Poster soll möglichst  „präsent“ in allen Club- und Vereinsheimen aufgehängt werden. Es besteht die Möglichkeit das Poster in der Vereinszeitschrift abzudrucken.

2.    Video-Clip  „Fäuste sind zum Jubeln da“
Im Rahmen des Landesfinals des Sparkassen-Jugend-Cups wurde ein „Casting“  mit  allen interessierten Jugendspielern im A- und B-Juniorenbereich durchgeführt und mit einem professionellen Kamerateam aufgezeichnet. Aus dem Video-Material wurden am Schneidetisch die besten Jubler zum Clip auf dieser Seite zusammengefasst. Die Jugendlichen zeigen damit ihre Bereitschaft und ihr Engagement für Fairness, Gewaltlosigkeit und Toleranz.

Mit der Fortsetzung der Kampagne will der SFV präventiv an das Thema Gewalt herangehen. Denn es gilt:
Mit Begeisterung gewinnen, mit Größe verlieren. Trotz Emotionen hat Gewalt auf dem Fußballplatz nichts verloren. Gewalt hat keine Klasse

Ansprechpartner

Adrian Zöhler

Schlehenweg 3
66636 Tholey

Mobil 0175/2491900

Email adrian.zoehler@t-online.de

Kreis Nordsaar Kreis Ostsaar Kreis Südsaar Kreis Westsaar