Freizeit und Breitensport im SFV

Dem Freizeit- und Breitensport im Saarländischen Fußballverband und seinen Vereinen wird zwangsläufig in Zukunft eine größere Beachtung zukommen müssen.
In unseren vieler Orts „klassischen“ Amateur-Fußballvereinen wird der Freizeit- und Breitensport, aufgrund der demographischen Entwicklung (es gibt weniger Kinder und die Menschen werden immer älter), eine zunehmende und immer öfters auch existenzielle Bedeutung übernehmen.

Die Probleme in den Vereinen wie Mitgliederschwund, immer weniger Ehrenamtliche, immer weniger junge Sportler und geringere Einnahmen können auf Dauer nur kompensiert werden, wenn ein Verein bereit ist, neben dem Wettkampf- und Ligaspielbetrieb auch attraktiven Freizeit- und Familiensportbetrieb anzubieten.
Nach dem Motto Fit und gesund bis ins hohe Alter wollen die Menschen heute ihre Freizeit aktiv und zunehmend gesundheitsbewusster verbringen. Unseren Vereinen bieten sich mit fitnessorientierten Angeboten wie Lauftreffs, Nordic Walking, Aeorbic, Rückenschule pp. damit trotz des demographischen Wandels neue und die Existenz erhaltende Chancen.

Die Vorteile für die Vereine sind offensichtlich: Die Sportler, die aus dem Wettkampfsport ausscheiden, können weiter an die Vereine gebunden werden und durch die Erweiterung des Angebotes können neue Mitglieder gewonnen werden. Auch fußballspezifische Angebote wie Beachsoccer, Streetsoccer, Fußballtennis sowie Fußball für die Generation 30plus und Futsal können und werden gezielt  und gewinnbringend die Angebote unserer Vereine erweitern. Der Saarländische Fußballverband möchte den Trends Rechnung tragen und für seine Vereine entsprechende Angebote und Konzepte entwickeln. Hier gehören auch Angebote zur Ausbildung von Übungs- und Trainingsleitern sowie Fort- und Weiterbildung in den verschiedenen Freizeitsportarten.


Vorsitzender Kommission AH- und Freizeitsport

Stephan Alt
Im Eidental 14
66636 Tholey
06853 / 7468 (p)
0681 / 501-5856 (d) 0170 / 4041817 (p)  (p)
 (p)