Eliteschulen des Fußballs Saar

Verknüpfung von Leistungssport und Schule/Beruf

Spitzentalente im Fußball sind einer permanenten Doppelbelastung ausgesetzt. Sie müssen zeit- und belastungsintensive sportliche Anforderungen mit der schulisch-beruflichen Ausbildung koordinieren. Diese komplexe Aufgabe können junge Spielerinnen und Spieler nur durch umfangreiche Hilfen meistern, die Verband, Verein und Schule in enger Kooperation zusammen bereitstellen.
Kooperationsmodelle für Schulen, Vereine und Verbände wie die „Eliteschulen des Fußballs” koordinieren zu diesem Zweck das Nebeneinander von belastungs-intensiven schulischen und sportlichen, aber auch persönlichen Anforderungen.
Die Eliteschulen des Fußballs zielt auf einen alters- und entwicklungsgerechten, langfristigen Leistungsaufbau ab. Somit ermöglichen sie den Talenten regelmäßige leistungsorientierte Trainingseinheiten, die im Schulstundenplan integriert sind.

Verbundsystem:
Gymnasium am Rotenbühl (Eliteschule des Sports)
Gemeinschaftsschule Rastbachtal
Gemeinschaftsschule Güdingen
Wirtschaftsschulen Saarbrücken
Ganztagsgemeinschaftsschule Neunkirchen
Gymnasium am Krebsberg Neunkirchen

 

Eliteschülerinnen reisen zum Austausch nach Finnland

Am Sonntag, den 04.09.2016 ging es für die Eliteschülerinnen nach Finnland.

Hier steht eine Woche lang ein intensiver Austausch vor Ort auf dem Programm.

Hier finden Sie jeweils Täglich neue Impressionen aus Finnland:


Hinreise

Gut gelaunt und bereit zum Abflug
Gut gelaunt und bereit zum Abflug 
Bereit zum Abflug
Über den Wolken mit den Eliteschülerinnen 
Eliteschule in Finnland
Bereit zum Abflug
Gut gelaunt und bereit zum Abflug 
Bereit zum Abflug
Über den Wolken mit den Eliteschülerinnen 
Eliteschule in Finnland
Über den Wolken mit den Eliteschülerinnen
Gut gelaunt und bereit zum Abflug 
Bereit zum Abflug
Über den Wolken mit den Eliteschülerinnen 
Eliteschule in Finnland
Eliteschule in Finnland
Gut gelaunt und bereit zum Abflug 
Bereit zum Abflug
Über den Wolken mit den Eliteschülerinnen 
Eliteschule in Finnland
 

2. Tag Helsinki

Die ersten beiden Einheiten auf dem Platz standen an

Gruppenarbeit nach den intensiven Trainingseinheiten
Gruppenarbeit nach den intensiven Trainingseinheiten
Gruppenarbeit nach den intensiven Trainingseinheiten
Gruppenarbeit nach den intensiven Trainingseinheiten
Gruppenarbeit nach den intensiven Trainingseinheiten
Gruppenarbeit nach den intensiven Trainingseinheiten
 
 

3. Tag

Gemeinsame Trainingseinheit, Freundschaftsspiel und Sightseeingtour durch Helsinki

Morgens Training-zeitgleich mit finnischer Mannschaft(die sieht man auf einem Bild links), mittags ein Spiel gegen finnische Eliteschule. 0:2 verloren.

Heute Abend Sightseeingtour durch Helsinki.

 

4. Tag

Umzug aus Gastfamilien in die Sportschule, wo wir die folgenden zwei Nächte schlafen.

Morgens eine Trainingseinheit. Mittags Spiel geschaut (U18 Juniorinnen-Nationalmannschaft Finnland gegen Nordirland).

Später Nachmittag nochmals Trainingseinheit.

 

5. Tag

Trainingseinheit am Morgen.

Mittags spiel gegen finnische Eliteschule (5:1 gewonnen).

Anschließend Regenerationsmaßnahme im kalten See.

Heute Abend noch einen gemeinsamen Abschlussabend.

Morgen Rückflug nach Deutschland.

 

Letzter Tag

Regenerationsmaßnahme im wunderschönen Wald Heimflug

 
 

Eliteförderung im SFV

Im November 2007 wurde das Verbundsystem in Saarbrücken als zweite Eliteschule in Deutschland zertifiziert. Wichtige Kooperationspartner sind neben dem Saarländischen Fußballverband e.V. und dem Landessportverband für das Saarland auch die Partnerschulen Gymnasium am Rotenbühl, Gesamtschule Rastbachtal, Erweiterte Realschule Güdingen und die Wirtschaftsschulen Saarbrücken. Zudem besteht eine Kooperatrion mit den 4 Vereinen 1.FC Saarbrücken, FSV Jägersburg, SV Bardenbach und SV Dirmingen. Besonders hervorzuheben ist die Zusammenarbeit mit dem 1. FC Saarbrücken, denn zwei Drittel aller Eliteschülerinnen spielen in Mannschaften des saarländischen Traditionsclubs.
Die Eliteschule für Mädchen- und Frauenfußball startete 2007 mit 13 Eliteschülerinnen. Bis zum heutigen Zeitpunkt ist die Zahl auf 28 Eliteschülerinnen gestiegen.
Insgesamt haben schon 23 Spielerinnen, die an der Eliteschule Saarbrücken aktiv waren oder es noch dort aktiv sind, bereits Einsätze in Juniorinnen-Nationalmannschaften gehabt. Spielerinnen wie die Frauen-Europameister von 2013 Nadine Kessler, Josephine Henning und Dzsennifer Marozsan sowie die U20 Weltmeisterin Selina Wagner haben die Eliteschule in Saarbrücken durchlaufen. Auch aktuell befinden sich mit Chiara Klein sowie Nadine Winckler zwei Spielerinnen in der U17, Lena Reiter, Lisa Schüler und Lara Martin drei in der U16 und Lena Lattein und Cathrin Kastler zwei weitere in der U15, also insgesamt sieben Spielerinnen in einem DFB-Nachwuchs-Kader. Zudem sind weitere vier Spielerinnen im erweiterten Kader oder Sichtungslehrgängen des DFB vertreten.
Das Verbundsystem wird von VSL Margret Kratz und Karin Becker geleitet. Frau Becker ist für alle anfallenden organisatorischen Angelegenheiten des Tages- sowie Vollzeitinternates (Sportinternat) zuständig. Frau Kratz kümmert sich um die sportliche Koordination, wobei sie von Oliver Dillinger, der für alle verwaltungstechnischen Angelegenheiten zuständig ist, unterstützt wird.
Für jede Schülerin wird 2mal in der Woche morgens während der Schulzeit ein Training in den Bereichen ´Athletik´ + ´Technik/Taktik´ angeboten, in denen nach vorgegebenen Schwerpunkten trainiert wird. Die Schwerpunkte werden  von den DFB-Trainern vorgegeben. (Absprache zwischen den jeweiligen DFB Juniorinnen-Nationaltrainern und VSL Margret Kratz).

 

 

Nach oben


Ansprechpartner

Margret Kratz
Hermann-Neuberger-Sportschule 5
66123 Saarbrücken
0681 / 38803-43 (d) 0151 / 27058528 (d) 0681 / 38803-20 (d) margret.kratz(at)saar-fv.de (d)
 
Julia Leykauf
Hermann-Neuberger-Sportschule 5
66123 Saarbrücken
0681 / 38803-44 (d) 0681 / 38803-20 (p)
 (p)
 

Konzept Eliteschule


Eliteschule des Fußballs

DFB-Broschüre
DFB-Broschüre